Carinthian Research

Hinter >>Carinthian Research<< stehen Kärntens Bemühungen, den Innovations- und Forschungsstandort Kärnten strategisch und strukturell weiterzuentwickeln und Kärntens Forschungslandschaft unter einem Dach zu präsentieren, sowie deren Forschungsergebnisse sichtbar zu machen.

Die BABEG hält für das Land Kärnten die Beteiligungen an den etablierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen:

 

 

Diese Institute haben durch ihre Entwicklungen das Potenzial zur Technologieführerschaft in ihren Fachbereichen und stärken durch ihre Innovationskraft nachhaltig den Wirtschaftsstandort Kärnten.

Durch die enge Vernetzung mit den tertiären Bildungseinrichtungen (Alpen Adria Universität und Fachhochschule Kärnten) wird ein optimaler Mix aus Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung erreicht. Dieser starke interinstitutionelle Austausch trägt zur gezielten Ausrichtung der Aus- & Weiterbildung im Lande bei.

Die BABEG verbindet und vernetzt die Stakeholder im Land, wodurch sie die Innovationskraft Kärntens bündelt und hebelt. Sie pflegt dabei unter anderen die Forschungsachsen in die anderen Bundesländer (u.a. Steiermark, Oberösterreich), um als Forschungsachse im Süden Österreichs mit vereinten Kräften Gehör zu finden.