NiLAB unter den Preisträgern des TD|IKT Calls 2016

06.12.2016

MiniLinearmotor der Firma NiLAB
Bei der diesjährigen Ausschreibung TD|IKT Kärnten 2016 nahm die Firma NiLAB am 05. Dezember mit dem Projekt »Miniaturistische Linearmotoren in tubularer Bauweise aus Nanomaterialien mit integrierter Kontrollelektronik« ihren Preis in der Kategorie »Industrie 4.0« entgegen. Herzlichen Glückwunsch!

TD|IKT Technologische Dienstleistungen, Informations- und Kommunikationstechnologien Kärnten 2016: Die Preisträger

Sieger in der Kategorie »Industrie 4.0«

Unternehmen: NiLAB GmbH
Standort: High Tech Campus Villach, Europastraße 12, 9524 Villach
Projekt: Miniaturisierte Linearmotoren in tubularer Bauweise aus Nanomaterialien mit integrierter Kontrollelektronik

Die NiLAB GmbH ist ein Start-up-Unternehmen von Dipl.-Ing. Marco Gavesi und Katharina Pirker, MA, das  sich 2016 in Kärnten angesiedelt hat. Bei NiLAB dreht sich alles um »lineare Bewegungen«. So hat sich das Un-ternehmen der Entwicklung innovativer Lineartechnologien verschrieben. Ab Herbst 2016 werden am HTC High Tech Campus in Villach miniaturisierte tubulare Linearmotoren produziert, die in tragbaren Geräten in der medizinischen sowie in der Halbleiter- und der Verpackungsindustrie Anwendung finden.

Beim ausgezeichneten Projekt handelt es sich um die Entwicklung eines miniaturisierten tubularen Linearmotors aus Nanomaterialien. Durch die Verwendung dieser neuen Materialien und die Integration der Kontrollelektronik in den Motor soll die Motorleistung trotz extrem kompakter Bauweise erhöht werden. Funktions- und Diagnosedaten des Motors können im industriellen Prozess automatisiert weiterverarbeitet werden. Dadurch eignen sich diese Linearmotoren besonders für den Ein-satz in neuen industriellen Prozessen im Bereich Industrie 4.0.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Marco Gavesi | Katharina Pirker, MA
T +43.720.882580 | T +43.660.4174327
marco.gavesi(at)nilab.at | katharina.pirker(at)nilab.at

Weitere Sieger sind:

Kategorie »Technologische Dienstleistungen«
Unternehmen: ALL.bones GmbH
Projekt: »3D-Druck von Zahnersatz aus Zirkon und Titan bzw. Stahl«

Kategorie »Technologie-, Wissens- und Know-how-Transfer«
Unternehmen: eb&p Umweltbüro GmbH
Projekt: »Mobiles Biodiversitätsmonitoring«

Weitere Informationen zu den Siegerprojekten finden Sie auf der Website des KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds.

06.12.2016

MiniLinearmotor der Firma NiLAB

Weiterführende Links