Technologieparks

Lakeside Science & Technology Park
»Eins und Eins ist Elf«

Lakeside Park Klagenfurt Gebäude B11

Miteinander ist mehr.
Dafür steht am »Lakeside Park« der Satz »Eins und Eins ist Elf«.

Wissenschaft- und Technologieparks sind in Kärnten Orte der Spezialisierung. Kurze Wege, gute Infrastruktur, interessante Nachbarschaft und Effizienz sind Merkmale, die Unternehmen am Lakeside Science &Technology Park schätzen. Effizient ist auch das Management. Der »Lakeside Science & Technology Park« in Klagenfurt und der »HighTech Campus Villach« werden von ein und demselben Team betreut.

»Lakeside Park 2.0« und die Etablierung des »educational lab« sind weitere, sichtbare Entwicklungen im Park.

Das »educational lab« ist ein offenes Forschungslabor für neue Formen der Aus- und Weiterbildung. Hier versammeln sich Organisationen, Initiativen und Projekte, die neue Lehr- und Lernformen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT), Forschung und Entwicklung, Entrepreneurship sowie Internationalität – Kultur und  Sprachen – in konkreten Bildungsformaten forschend entwickeln, erproben und umsetzen. Menschen für Wissenschaft und Forschung begeistern, »Gestalten« zu ermöglichen, Erfindergeist zu wecken und Lust auf Neues zu machen, das – so Maria Mack, Managerin des Parks – ist die Zielrichtung des »educational lab«. 

Im »educational lab« bereits angesiedelt ist »NaWiMix«.  Der naturwissenschaftlicher Lerngarten für Lehrende und Lernende der Pädagogischen Akademie Kärntens wurde im November 2016 offiziell eröffnet.

Die Unternehmen im Park

Im wesentlichen lassen sich die Arbeitsgebiete der Unternehmen im »Lakeside Park« folgenden Gebieten zuordnen: 

Informationssysteme | Mobilität und Verkehr | Umwelt und Energie | Engineering | e-business | e-health | e-marketing | e-media | Beratung und Dienstleistung. 

Die Forschungslabors im Park

Weitere Informationen: Lakeside Science & Technology Park

Eckdaten

Gegründet: 2002 in Klagenfurt am Wörthersee 

Mitarbeiter: 15+1

Gebäudefläche: 34.000 m2

Gesamtareal: 246.000 m2 

Unternehmen im Park: 64

Beschäftigte: rd. 1.100

Auslastung: 87 Prozent

Anteil BABEG: 66,67 Prozent